Grünflächen

Bad Honnef ist grün im Herzen der Stadt. Das Stadtbild wird durch zahlreiche Parks, Grünanlagen und private Gärten geprägt welche zum großen Teil mit dem einsetzenden Kurbetrieb zwischen den Jahren 1890 bis 1905 entstanden sind. Dieser historische Charakter zeichnet das Stadtbild aus und verleiht Bad Honnef einen besonderen Charme.

Speziell die Rheininsel Grafenwerth ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Insel wird in den kommenden Jahren in Teilbereichen umgestaltet werden. Hierfür bekommt die Stadt Bad Honnef Fördermittel aus dem Programm der Städtebauförderung “Zukunft Stadtgrün“. Im innerstädtischen Bereich gibt es ebenfalls zahlreiche kleine Oasen, wie z.B. den Reitersdorfer Park, den Kurpark oder den Stadtgarten. Darüber hinaus tragen ansprechend gestaltete Grünflächen und Grünverbindungen zum besonderen Lebensgefühl der Bürgerinnen und Bürger bei.

Wohnortnahe Erholungsflächen im Stadtgebiet sind ein wesentliches Kriterium für die Wahl des Wohnorts. Dabei spielen auch abwechslungsreiche Spielflächen sowie Außenanlagen an Kindertageseinrichtungen und Schulen eine große Rolle für die Entwicklung und Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen. Auch Sportfreianlagen sind wichtige Standortvorteile und dienen der Gesundheit der Bevölkerung.

Für die Unterhaltung dieser Flächen ist der städtische Bau- und Betriebshof verantwortlich.

Die großen und kleinen Grün- und Parkanlagen sowie die 5 Friedhöfe im Stadtgebiet benötigen ständig Pflege. Rasen mähen, Hecken-, Bäume und Sträucher schneiden, Stauden pflanzen, Beetanlagen pflegen, bewässern und auch Unkraut beseitigen sind die typischen Aufgaben der Mitarbeiter. Aber auch die Abfallbeseitigung öffentlicher Flächen und der Winterdienst sind wichtige Bereiche, die durch den Bau- und Betriebshof abgedeckt werden.

Umwelt und Stadtgrün

Carolin Böhm
Fachdienstleiterin
Rathausplatz 1
53604 Bad Honnef
Tel.: 02224/184-205

© Stadt Bad Honnef 2019