Grundsteuer

Steuergegenstand ist der Grundbesitz im Sinne des Bewertungsgesetzes:
 Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und
 Bebaute und unbebaute Grundstücke im Sinne des Bewertungsgesetzes (Grundsteuer B)

Die Grundsteuer wird nach den Verhältnissen zu Beginn des Kalenderjahres festgesetzt. Der Berechnung der Grundsteuer liegt ein Steuermessbetrag zugrunde, der vom zuständigen Finanzamt festgelegt wird. Der Steuermessbetrag wird mit dem Hebesatz der Gemeinde multipliziert.

Die aktuellen Hebesätze betragen:

Grundsteuer A = 280 v.H.
Grundsteuer B = 730 v.H.

Ansprechpartnerin:

Marion Moog
Zimmer 245
Telefon: 02224/184147
Telefax: 02224/184-4147
E-Mail:

Synonyme bitte hier eingeben. Sie sind auf der Seite nicht sichtbar. Sondern nur für die Suchfunktion