Das Gesunde Städte-Netzwerk

Gesunde Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland

Logo Gesunde Städte-Netzwerk

Gesunde Städte-Netzwerk


Iris Schwarz vor dem Roll-up des Gesunde-Städte-Netzwerkes

Das Gesunde Städte-Netzwerk

Ausgangspunkt für die Gesunde Städte-Initiative der WHO ist die “Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung” von 1986. Das Gesunde Städte-Netzwerk wurde 1989 in Frankfurt am Main gegründet. Aktuell umfasst es 76 Mitgliedskommunen, darunter 43 Großstädte, 9 Berliner Bezirke, 6 Kreise, 18 mittlere Städte und Gemeinden. Seit 2006 gehört auch Bad Honnef dem Netzwerk an.

Das Netzwerk ist ein freiwilliger Zusammenschluß der beteiligten Kommunen mit der Besonderheit: Vor Ort und auf Bundesebene wirken kommunale Verwaltungen und zivilgesellschaftliche Initiativen und Träger aus der Selbsthilfe- und Gesundheitsarbeit gleichberechtigt zusammen. Es dient vor allem als Aktions- und Lerninstrument, mit dem die Arbeit vor Ort im Sinne der Gesunde Städte-Konzeption unterstützt werden soll. Das Gesunde Städte-Netzwerk spricht in fachlicher und fachpolitischer Hinsicht Mitarbeiter/innen des Gesundheitsamtes, des Sozialamtes, des Wohnungsamtes, des Umweltamtes und der Stadtentwicklungsplanung ebenso an wie Vertreter/innen der Gesundheitsinitiativen und Selbsthilfegruppen. Zu den Zielen der Mitgliedskommunen gehört es daher, Gesundheitsförderung als gesellschaftspolitische Aufgabe im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. Dieses Ziel wird in enger Zusammenarbeit mit Fachleuten des Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesens, der Arbeitsgebiete Umwelt, Wohnen, Stadtentwicklung, mit Initiativen, Vereinen und Selbsthilfegruppen verfolgt. Ein wichtiges Prinzip dieser Arbeit ist die Vernetzung, die den Transfer von Impulsen und Erfahrungen erleichtert.

Kontakt:
Sekretariat des Gesunde Städte-Netzwerks der Bundesrepublik Deutschland

Tel.: 069 212 37798
Bundesweiter Koordinator: Dr. Hans Wolter
Stadt Frankfurt am Main
– Der Magistrat –
Gesundheitsamt
Breite Gasse 28
60313 Frankfurt am Main

Iris Schwarz

Iris Schwarz

Ihre Ansprechperson in Bad Honnef:
Iris Schwarz
Beauftragte für Gleichstellung, Senioren und Menschen mit Behinderung der Stadt Bad Honnef
Tel.: 02224/184-140
E-Mail:

Aktuell:

Zum 30-jährigen Bestehen des Gesunde-Städte-Netzwerks fand im Juni in Nürnberg die Mitgliederversammlung und ein Symposium des Netzwerkes statt. Unter dem Titel “Kommunale Gesundheitsförderung als Beitrag zur Verminderung sozialer Ungleichheit” ging es in Vorträgen, Fachforen und Diskussionsrunden um zentrale Themen der kommunalen Gesundheitsförderung, insbesondere unter dem Gesichtspunkt, wie die gesundheitliche Situation in sozial schwierigen Lebenslagen verbessert werden kann. Iris Schwarz besuchte die Veranstaltung.

Gesundheit