Baustelle

Vom 11.09. bis 14.09.2019: Straßensperrung in der Austraße und Kreuzungsbereich Austraße/Bahnhofstraße

Zum Abschluss der öffentlichen Kanalbaumaßnahme in der Austraße und Bahnhofstraße werden ab kommenden Mittwoch, 11.09.2019, die abschließenden Asphaltarbeiten in der öffentlichen Straßenfläche in der Austraße zwischen Alexander-von-Humboldt-Straße und Bahnhofstraße und im Kreuzungsbereich Austraße und Bahnhofstraße vorgenommen. Das gesamte Baufeld ist daher für Kraftfahrzeuge nicht mehr nutzbar. Das Abwasserwerk Bad Honnef bittet die Verkehrsteilnehmenden, unbedingt die hierzu eingerichtete Haltverbotszone zu beachten. Nach dem Auskühlen des frischen Asphaltes und dem Abschluss der Arbeiten wird die Austraße so schnell wie möglich wieder für den Verkehr frei gegeben.

Im Anschluss an die Kanalbaumaßnahme wird die Bad Honnef AG im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße und Luisenstraße ab Montag, 16.09.2019, Arbeiten an den Versorgungsleitungen vornehmen. Hier ist ebenfalls mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Umleitungsstrecken werden wechselnd, je nach Baufortschritt ausgeschildert.

Mit den Asphaltarbeiten wird ein weiterer wichtiger Teilabschnitt aus dem Abwasserbeseitigungskonzept der Stadt Bad Honnef abgeschlossen. Daran anschließen wird sich schon bald der nächste Teilabschnitt: Von der Bahnhofstraße durch die Mühlheimer Straße unter der Linzer Straße durch bis in den Annapfad. Ziel all dieser Maßnahmen ist es, gesetzliche Vorgaben vor dem Hintergrund zu erfüllen, die Abschläge der öffentlichen Kanalisation bei Starkregen in Gewässer zu verhindern. Bisher geschieht dies in der Ortslage Bad Honnef am Ohbach noch an drei Stellen. Sukzessive wurde und wird die Kanalisation so weit umgebaut, dass die Abwässer in Zukunft in Richtung Rhein zu einem großen Abschlagsbauwerk am Rheinufer geleitet werden. In den gewonnenen Stauräumen kann so viel Abwasser zwischengespeichert werden, dass es nur noch in den seltensten Fällen zu Abschlägen, dann aber in den Rhein, kommen wird. Der im Verhältnis zum Rhein winzige Ohbach wird in Zukunft nicht mehr durch die Regenwasser-Sturzfluten belastet. Das Groß-Reinemachen nach Starkregenereignissen in der Ohbach-Aue wird dann endlich der Vergangenheit angehören.

Weitere Information gibt es beim Abwasserwerk Bad Honnef, Martin Leischner, Telefon 02224 – 184 219, E-Mail .