Testwoche für Bad Honnefer Lieferservice auf zwei Rädern

Das schmucke Elektrofahrrad ist mit einer großen Kiste zum Transport von Waren aller Art ausgestattet. Eine Woche lang wird Andrea Hauser von der Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Honnef testen, wie gut ein Lieferservice mit E-Bike funktionieren kann. Einige Bad Honnefer Händlerinnen und Händler sind eingebunden, die bereits auf Reaktionen ihrer Kundschaft und den Ablauf der Aktion „Bad Honnef liefert´s“ gespannt sind. Mit dem Start des interaktiven Einkaufsportals der Stadt Bad Honnef, was voraussichtlich noch vor Weihnachten der Fall sein wird, wird dann auch der Lieferservice per E-Bike loslegen können.

 

In der nun laufenden Testwoche übernahm Bürgermeister Otto Neuhoff die erste Kurierfahrt: In Geschäften in der Bad Honnefer Fußgängerzone und Hauptstraße holte er Waren ab, die er dann in den Bad Honnefer Süden lieferte. Er sagte: „Wir werden Erfahrungen sammeln, wie ein solcher Lieferservice funktioniert und wie ein solches Pedelec, das einen Versicherungsschein benötigt und nicht auf den Radwegen fahren darf, im Bad Honnefer Stadtverkehr akzeptiert wird. Wir suchen Studentinnen und Studenten sowie Leute, die sich als Kurierfahrerinnen und –fahrer etwas dazu verdienen wollen. Die Nachhaltigkeit kommt hinzu und der Lieferservice per E-Bike wird dazu beitragen, den Lieferverkehr in der Stadt zu reduzieren.“ Er dankte der Firma Velocity in Bonn, die das Testfahrrad diese eine Woche lang zur Verfügung gestellt hat.

In der Kiste des E-Bikes können Waren bis zu 150 Kilogramm transportiert werden. Im Echtbetrieb wird die Transportkiste geschlossen sein. Wer zukünftig noch etwas benötigt, wird online bei den lokalen Händlerinnen und Händlern bestellen können, um es dann für ein kleines Aufgeld geliefert zu bekommen. Wer bis 13:00 Uhr bestellen wird, erhält seine Waren noch am Nachmittag oder Abend. Andrea Hauser betreut das Projekt „Digitalen und stationären Handel zusammen denken“. Sie hat sich vorgenommen, einmal die Strecke bis nach Aegidienberg mit dem E-Bike zu fahren, denn beim Liefer-Service wird Aegidienberg mit eingebunden werden.

Das E-Bike an sich ist schon sehenswert. Die Bürgerinnen und Bürger werden schätzen, wie leicht einkaufen gehen kann und wie viel Zeitersparnis durch den E-Bike-Lieferservice möglich ist.

Wer mehr wissen will, wendet sich an Andrea Hauser, Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Honnef, Projekt „Digitalen und stationären Handel zusammen denken“, Telefon 02224/184-123, E-Mail .

 

Foto: Andrea Hauser (Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Honnef) und Bürgermeister Otto Neuhoff testen auf dem Rathausplatz das E-Bike für „Bad Honnef liefert’s“.