Tag der Städtebauförderung in Bad Honnef: Richtfest für das Begegnungshaus in Aegidienberg

Der Sandhaufen vor dem Rohbau war extra von den Mitarbeitern der Stadt Bad Honnef aufgeschüttet worden, damit Kinder buddeln konnten. Währenddessen sprach Zimmermann Gerd Rothbrust den Richtspruch, damit der glücklichen und erfolgreichen Zukunft des Begegnungshauses nichts im Wege steht. Der Neubau an der Theodor-Weinz-Schule in Bad Honnef-Aegidienberg ist weit fortgeschritten. Die Bodenplatte für das Haus ist betoniert und die Holzfertigtafeln wurden montiert. Aktuell beginnt der Innenausbau und die Fassadenarbeiten gehen weiter. Wahrscheinlich kann er nach den Sommerferien bereits eingeweiht werden.

Das Begegnungshaus wird von der Theodor-Weinz-Schule, der Offenen Ganztagsschule, vom Stadtjugendring, als Haus der Jugend und für die Integrationsarbeit der Stadt Bad Honnef genutzt werden. Der Zugang zur Theodor-Weinz-Schule wird durch den Innenhof des Begegnungshauses geführt werden und somit wird das Haus ein Zentrum der Begegnung werden. Durch die unterschiedlichen Belegungen und Veranstaltungsmöglichkeiten wird eine tägliche Nutzung von morgens bis abends angestrebt. Der Bau des Begegnungshauses wurde ermöglicht durch die erfolgreiche Teilnahme der Stadt Bad Honnef am Förderaufruf zum Sonderprogramm „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“ des Landes NRW. Der Stadtteil Aegidenberg erhält eine Ort, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger austauschen können, an dem gefeiert und gelernt werden kann.

Der Tag der Städtebauförderung ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bundesbauministeriums, der Länder, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Unter dem Motto „Wir im Quartier“ findet er bundesweit bereits zum fünften Mal statt. Städte und Gemeinden sind aufgerufen, über Projekte, Strategien und Ziele ihrer Städtebauförderung zu informieren.

 

Foto: Richtfest für das Begegnungshaus an der Theodor-Weinz-Schule – v. l.: Frank Beckmann (Fachdienstleiter Gebäudemanagement), Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef Holger Heuser, Anja Huppperich (Architekturbüro), Adriane Niedner-Siebert (Architekturbüro), Gerd Rothbrust (Ingenieur der Firma Adams Holzbau-Fertigbau) und Fabiano Pinto (Geschäftsbereichsleiter Städtebau)