BH_Wappenlogo

Coronavirus: Elternbeiträge für Betreuungseinrichtungen werden ausgesetzt

Die Stadt Bad Honnef verzichtet durch Dringlichkeitsentscheidung zunächst für den Monat April 2020 auf den Einzug der Elternbeiträge für Tageseinrichtungen für Kinder (KiTa’s), Kindertagespflegstellen und Einrichtungen des Offenen Ganztages an Schulen (OGS). Wenn die Einrichtungen weiterhin geschlossen bleiben müssen, werden auch danach keine Beiträge erhoben. Die Familien werden unterstützt, denn in der jetzigen Situation sind sie einer erhöhten emotionalen und finanziellen Belastung ausgesetzt.

In Bad Honnef dürfen KiTa’s, Kindertagespflegestellen und OGS-Räumlichkeiten seit dem 16. und 19. März 2020 nicht betreten werden, damit sind die Einrichtungen faktisch geschlossen. Der auf den Weg gebrachten Dringlichkeitsentscheidung haben die Fraktionen des Rates vorab zugestimmt. In der nächsten ordentlichen Sitzung des Rates muss die Entscheidung zur Genehmigung vorgelegt werden.

Die Eltern, deren Kinder im Rahmen der Notbetreuung in den Einrichtungen aufgenommen wurden, sind von der Regelung ausgenommen und müssen ihren Beitrag leisten. Die Notbetreuung wird für Eltern veranlasst, die beide in einer „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Das sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen wie beispielsweise Krankenhäuser oder Pflegestellen, aber auch in den Bereichen Wasser- oder Energieversorgung.