Politikunterricht mit Bürgermeister Otto Neuhoff

Die Gelegenheit war günstig, dem Bürgermeister von Bad Honnef Löcher in den Bauch zu fragen. Die Schülerinnen und Schüler zweier siebten Klassen des Städtischen Siebengebirgsgymnasium waren allerdings auch gut vorbereitet und informiert, was es in und um Bad Honnef an aktuellen Ereignissen gibt, und dementsprechend konkret und interessant war das, was sie wissen wollten.

Im Rahmen des Politikunterrichts besuchten sie das Bad Honnefer Rathaus und konnten sich im Ratssaal mit Bürgermeister Otto Neuhoff unterhalten. Fachlehrerin Stefani Horstmann hatte für die Unterrichtsreihe „Politik vor Ort“ die Exkursion ins Rathaus vorbereitet.

Zuerst gab es eine Führung durch das Gebäude zu den Fachdiensten, Trauzimmer und Stadtbücherei.

Zur Begrüßung im Ratssaal sagte Bürgermeister Otto Neuhoff: „Ihr habt die Chance, heute mit mir im Austausch zu sein. Ich könnt auch anderer Meinung sein, das ist das Wesen der Demokratie: Austausch, Streit, Zusammenführung, Ausführung. Wenn etwas falsch war, denn auch in der Demokratie gibt es Fehler, dann muss es noch mal überprüft werden.“

Fast alle Schülerinnen und Schüler hatten eine oder sogar zwei Fragen. Die Themen waren bunt gemischt: Öffentlicher Nahverkehr, E-Scooter, W-LAN-Verfügbarkeit, Schülerlotsen, Hundesteuer, Fahrradstraßen, Klimaschutz oder Lebensmittelladen in der Innenstadt.

Die Diskussion war lebhaft, was Bürgermeister Otto Neuhoff freute, denn hier wachsen aufgeschlossene Bürgerinnen und Bürger heran.

Foto oben: Eine der beiden Klassen der Jahrgangsstufe 7 des Städtischen Siebengebirges zu Besuch im Rathaus – Klassenfoto mit Bürgermeister Otto Neuhoff.

 

Foto rechts: Eine weitere Klasse: Schülerinnen und Schüler des Städtischen Siebengebirgsgymnasium mit Lehrerin Stefanie Horstmann, Referendar Marcel Schmitz und Bürgermeister Otto Neuhoff.