WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

Die Wirtschaftsförderung versteht sich als Vermittlerin zwischen Institutionen, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft. Ihr Ziel ist es, die Wirtschaft in Bad Honnef zu beleben und anzukurbeln. Dies erreicht sie zum Beispiel, indem sich neue, attraktive Unternehmen in der Region dauerhaft ansiedeln und so neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Wirtschaftsförderung will Unternehmen als Anlaufstelle zur Verfügung zu stehen und Kontakte zu den zuständigen Behörden und mit der Wirtschaftsförderung befassten Stellen vermitteln. Mit Hilfe von Maßnahmen, die zur Abstimmung und Koordinierung geeignet sind, will die Wirtschaftsförderung zudem den Ablauf behördlicher Verfahren beschleunigen.

Ansprechpartnerin:
Johanna Högner
Leiterin der Wirtschaftsförderung
Rathausplatz 1, Zimmer 204
Tel.: 02224/184-104
Fax: 02224/184-4104
E-Mail: johanna.hoegner@bad-honnef.de


Termine/Aktuelles

An dieser Stelle weisen wir Sie auf interessante Veranstaltungen und Neuigkeiten hin:

Mobiles Arbeiten

Um die Unternehmen für die Zukunft im Bereich des mobilen Arbeitens zu unterstützen stellen wir Ihnen hier den Link zu einer Lernplattform zur Verfügung in der Sie diverse Hilfsmitteln und Anregungen von Experten finden.

https://www.digitalekommune.com/badhonnef

****************************************************************************

Neues Energie- und Klimaportal des Rhein Sieg Kreises geht online

Das neue Energie- und Klimaschutzportal des Rhein-Sieg-Kreises gibt einen Überblick über zahlreiche Themen zum Energie- und Klimaschutz und bietet Hilfestellungen zur Umsetzung. Es bündelt die bisherigen Online-Angebote der Kreiswirtschaftsförderung (www.energieregion-rhein-sieg.de) und des Kreisumweltamtes (vormals „Klimaschutzportal“).

Die Angebote auf der Homepage richten sich an Unternehmen und Privathaushalte sowie Städte und Gemeinden. Interessierte finden hier Informationen über aktuelle Förderprogramme u.a. zur energetischen Sanierung, Photovoltaikanlagen und Dachbegrünungen. Außerdem werden Konzepte und Maßnahmen des Kreises zum Klimaschutz vorgestellt, beispielsweise das „Maßnahmenprogramm 2025“, die Energieagentur Rhein-Sieg e.V. oder das Zertifikat „European Energy Award“, mit dem besonders erfolgreiche Leistungen im Klimaschutz ausgezeichnet werden.

Das bereits seit 2010 verfügbare Solarkataster des Rhein-Sieg-Kreises wurde aktualisiert und um ein neu entwickeltes Gründachkataster ergänzt. In einer kompakten Anwendung lassen sich nun die Möglichkeiten und Bedingungen für die Installation einer Photovoltaik- oder solarthermischen Anlage sowie einer Dachbegrünung abfragen. Darüber hinaus kann die Wirtschaftlichkeit für Anlagen zur Nutzung der Sonnenenergie individuell berechnet werden.

„Mit dem neuen digitalen Kartenwerk bieten wir unseren im Kreisgebiet ansässigen Unternehmen eine Entscheidungshilfe zur Verbesserung ihrer Energieeffizienz und stärkeren Nutzung der Erneuerbaren Energien“, sagt Kreiswirtschaftsförderer Dr. Herman Tengler.

Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises, ergänzt: „Mit dem neuen Informationsportal bieten wir die Möglichkeit, nicht nur über Klimaschutz zu reden, sondern tatsächlich nachhaltig zu handeln.“

Das neue Portal ist unter www.energieundklima-rsk.de zu finden.

***************************************************************************

Wichtiges aus Bad Honnef

Informieren Sie sich über unseren Standort:

Wirtschaftsstandort Bad Honnef

Bad Honnef liegt im Einzugsbereich der Metropolregion Köln/Bonn. Der städtische Einzelhandel deckt weit mehr als den täglichen Bedarf, denn neben renommierten Einrichtungshäusern und alteingesessenen Familienbetrieben gibt es in der Stadt ein großes Angebot an Gastronomie und Boutiquen. Durch seine zentrale Lage südlich von Bonn ist Bad Honnef ideale Tagungs- und Kongressstadt, Hotels und Tagungsräume befinden sich in fußläufiger Nähe zur Innenstadt.

Bedingt durch die Lage ist die Anbindung Bad Honnefs an die Infrastrukturtrassen Autobahn und Bundesbahn optimal. Sowohl der Transport von Gütern auf Straße, Schiene und Fluss, als auch die Entfernung zum Flughafen Köln/Bonn sind wesentliche Standortvorteile für ansässige Gewerbebetriebe.

Darüber hinaus bietet die Stadt den Menschen, die dort leben und arbeiten, eine besonders hohe Lebensqualität. Das angrenzende Siebengebirge und die weitläufige Natur entlang des Rheins laden zur Naherholung ein. Diese Standortfaktoren spielen auch für den Tourismus (Link Tourismus) eine wesentliche Rolle. Mit Ansiedlung der Internationalen Hochschule hat Bad Honnef zudem einen international anerkannten Status als Hochschulstadt erlangt.

Bad Honnef hat vier Stadtteile, drei im Talbereich (Rhöndorf, Rommersdorf-Bondorf/Mitte und Selhof) sowie Aegidienberg (13 Dörfer) in Berglage, verbunden über die Schmelztalstraße.


Wichtige Akteure in Bad Honnef

In Bad Honnef gibt es zahlreiche Initiativen und Vereine, Gemeinschaften, Kirchen und Einzelpersonen, die sich in den Bereichen Wirtschaft, Soziales, Kultur, Religion, Heimat- und Brauchtumspflege engagieren. Sie sind ein Spiegel des besonderen Engagements der Bad Honnefer Bevölkerung und deren Verbundenheit zur Stadt.
Eine Auswahl der Akteure im Bereich Wirtschaft gibt einen Überblick:

Centrum Bad Honnef e.V.

Bürgerstiftung Bad Honnef

Sparkassenstiftung Bad Honnef

Initiative Wirtschaft für Bad Honnef e.V.

Unternehmerinnen Siebengebirge e.V.

Gewerbekreis Aegidienberg


Gewerbegebiete

Aktuell sind im Stadtgebiet Bad Honnef folgende Gewerbegebiete ausgewiesen:

Lohfeld

Neben dem städtischen Versorger, der Bad Honnef AG, befindet sich hier mit ABB das größte Unternehmen, das in Bad Honnef angesiedelt ist und produziert. Zudem gibt es hier Outlets einiger namhafter Hersteller, darunter Birkenstock oderTrigema. Lohfeld ist durch Zugänge zur Bundesstraße 42 und Bundesbahn sowie zum Rhein optimal an die Infrastruktur angebunden.

Drieschweg

Das Gewerbegebiet am Drieschweg liegt sehr zentral in Stadtnähe. Seit einigen Jahren ist es an die Bundestraße 42 angebunden. Hier haben sich hauptsächlich Handwerksbetriebe und größerer Einzelhandel (unter anderem HIT-Markt) angesiedelt.

Heideweg (Aegidienberg-Rottbitze)
Am Heideweg befinden sich im Wesentlichen Industriehallen, die Spezialbetriebe nutzen.

Rottbitze (Aegidienberg-Rottbitze)

Das Gewerbegebiet Rottbitze, erschlossen im Rahmen des Bonn-Berlin-Ausgleichs, erfreute sich bereits bei Erstellung sehr großer Beliebtheit und war bereits innerhalb von zweieinhalb Jahren bezogen. Viele Handwerksbetriebe haben sich hier niedergelassen. Darüber hinaus hat Weltmarktführer JK Ergoline hier einen Standort.

Gewerbepark Dachsberg (Aegidienberg-Rottbitze)

Dieses Gewerbegebiet ist das jüngste. Es bietet direkten Anschluss an die Autobahn 3 in Richtung Köln beziehungsweise Frankfurt/Main. Kürzlich hat hier die Schokoladenmanufaktur Coppeneur die Fabrikation begonnen und den Werksverkauf eröffnet.

Lage der Gewerbegebiete

Hier geht es zur Gewerbebörse

© Stadt Bad Honnef 2020