Mit Kindern unterwegs

Bad Honnef ist ein wunderbares Ziel für Familienurlaub und bietet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für Groß und Klein. Ob Wandern im Siebengebirge, Radfahren am Rhein oder ein Besuch im Freibad Grafenwerth, langweilig wird es so schnell nicht. Und ist das Wetter ausnahmsweise einmal nicht so schön, gibt es auch Indoor vieles zu Entdecken!

AKTIV

Bei gutem Wetter sind die Unternehmungsmöglichkeiten vielfältig: Wandern, Radfahren oder aber auch ein Besuch im wunderschön auf der Rheininsel Grafenwerth gelegenen Freizeitbad.  An der Rheinpromenade findet sich für alle Skater eine kleine Halfpipe, die zum Üben einlädt. Die Wiese auf Grafenwerth wiederum bietet sich zum Volleyball spielen oder für andere Ballsportarten an. Ein Basketballkorb ist ebenso vorhanden wie ein großer Abenteuerspielplatz an der Nordspitze (noch im Bau befindlich).
Schon einmal Schokolade selbst gemacht? Nach Anmeldung kann in der Confisserie Coppeneur leckere Schokolade selbst hergestellt werden werden! Alternativ bietet sich eine Führung in der Schokoladen-Produktion an.
Etwas gemütlicher geht es bei einer Schiffahrt auf dem Rhein zu! Ein Highlight für Kinder ist die Fahrt mit der Moby Dick, einem Ausflugsschiff in Form eines Wals.
Ein wenig weiter entfernt bietet die Sommerrodelbahn in Altenahr ein rasantes Vergnügen für alle. Und last but not least bietet die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn ebenfalls diverse Optionen für Urlaub mit Kind. Informationen hierzu gibt es in der Bonn Information.

Ein Besuch in einem Wildpark oder Zoo darf bei Urlaub mit Kind nicht fehlen. Direkt gegenüber von Bad Honnef befindet sich der kleine Ort Rolandseck, der neben dem ARP Museum und seinem historischen Bahnhof einen schönen Wald- und Wildpark mit Blick auf dem Rhein beheimatet. Neben Rot- und Damwild leben dort Alpakas, Mufflons und sogar schottische Hochlandrinder. Man spaziert gemütlich durch den Park, viele der Tiere bewegen sich dort frei. Der Park ist von Bad Honnef mit der Fähre erreichbar, ein steiler Anstieg führt zum Eingang.

Auf der Straußenfarm “Gemarkenhof” in Remagen fühlt man sich wiederum fast wie in Afrika. Mit einer der hofeigenen Bimmelbahnen beginnt die Fahrt über die Farm mit Halt bei den Zuchttieren bevor es zu den große Herden in verschiedenen Alterstufen geht, wo Tuchfühlung erlaubt ist. Weiter geht es in den Straußen-Kindergarten bevor zum Schluß das Highlight der Führung folgt: der Brutraum, wo fast immer Küken schlüpfen.

In Königswinter direkt am Rhein auf Höhe der Rheinfähre wartet wiederum die weite Welt der Ozeane auf uns! Im Sea-Life Königswinter erwarten uns mehr als 2.000 Ozeanbewohner aus den verschiedensten Regionen der Welt und im 360° Acrylglastunnel schwimmt ihr gefühlt Flosse an Flosse mit Wrackbarsch “Horst” durch die Tiefen des Ozeans.

Ein Erlebnis für Groß und Klein ist ein Besuch im Zoo. Der Kölner Zoo gilt heute als drittältester Tiergarten Deutschlands und ist an vielen Erhaltungszuchten beteiligt. Der Zoo Neuwied ist der größte Zoo in Rheinland Pfalz und beheimatet über 1800 Tiere aus mehr als 185 Arten

TIERE & MEHR

GESCHICHTE MAL ANDERS

Schon mal ein richtiges Schloß besucht? Hoch oben über dem Rhein und Königswinter thront Schloss Drachenburg. Auch wenn es viel historischer aussieht, wurde es von 1882-1884 gebaut und kann heute besichtigt werden. Die Architektur sowie die Wohn- und Aufenthaltsräume lassen ein Gefühl von früheren Zeiten aufkommen. Auf dem Weg hinunter nach Königswinter passieren wir die Nibelungenhalle mit ihrer Drachenhöhle und dem Reptilienzoo.

Oh wie schön ist Panama – das Bilderbuchmuseum auf Burg Wissem bei Troisdorf verfügt über den weltweit größten Bestand von Janosch-Originalzeichnungen. Darüberhinaus gibt es in dem  einzigartigem Spezialmuseum für künstlerische Bilderbuchillustration, historische und moderne Bilderbücher sowie Künstlerbücher auch noch einen Park mit Wildgehegen und Abenteuerspielplatz zu entdecken.

Im Märchenwald in Bad Breisig erlebt ihr bei einem Rundgang auf dem Erlebnispfad eine Auswahl der schönsten Grimmschen Märchen. Der Künstler Willy Zeh hat aus alten Vorlagen die Märchen wortwörtlich „malerisch“ in Szene gesetzt. Die beweglichen und sprechenden Figuren sind handgearbeitet. Per Knopfdruck erzählen die Figuren jeweils eine Szene aus dem Märchen, und kein geringerer als Konrad Beikircher hat ihnen seine Stimme geliehen.

© Stadt Bad Honnef 2020