Kreativwettbewerb zum Radfahren – Es winken Preise von bis zu 10.000 €

Kreativwettbewerb zum Radfahren – Es winken Preise von bis zu 10.000 €

Die Förderung des Radverkehrs hat in den letzten Jahren eine immer größere Bedeutung in Bad Honnef gewonnen. Dabei wird das gesamte Stadtgebiet in den Blick genommen, in den kommenden Monaten aber insbesondere die Verbindung nach Aegidienberg. Gemeint ist allerdings nicht das Schmelztal, sondern das südlich verlaufende Mucherwiesental. Das Mucherwiesental liegt etwas abseits und ist vom Höhenprofil anspruchsvoller, bietet aber als bestehende, in weiten Teilen asphaltierte Strecke eine Alternative als Radroute zwischen Berg und Tal.

Mit der nun veröffentlichten Ausschreibung des Realisierungswettbewerbs ‚BergMarken‘ werden kreative Ideen gesucht, um den Radverkehr zwischen Berg und Tal auch ohne bauliche Investitionen attraktiver zu machen. Das Mucherwiesental bietet sich besonders dafür an, da es einen hohen landschaftlichen Reiz bietet und Radfahrende zudem die verkehrsarme Natur genießen können. Durch den Anstieg der Pedelec-Fahrenden ist eine Nutzung des Mucherwiesentals, trotz der Steigung, möglicher geworden. Ziel ist, diese Strecke für sportliche Radfahrende als vollwertige Alternative zum Schmelztal zu etablieren.

»Mit diesem innovativen Prozess sind wir Vorreiter darin, eine solche Wegeverbindung mit gestalterischen Maßnahmen aufzuwerten«, so Bürgermeister Otto Neuhoff. »Wir erhoffen uns eine Steigerung des Fahrerlebnisses, quasi als Ausgleich für die vorhandene Steigung.« Ganz konkret geht es im Wettbewerb darum, mit räumlich-gestalterischen Eingriffen entlang einer Teilstrecke des Anstiegs motivierende Elemente zu platzieren, um die Wahrnehmung der Strecke positiv zu beeinflussen.

„Wir freuen uns über viele kreative Teilnehmer, egal ob Mitglieder eines Kunst-Leistungskurs oder Landschaftsarchitekten“, so Johanna Högner, die das Projekt leitet. „Teilnehmen kann jede und jeder, es warten attraktive Preisgelder auf die ersten drei Plätze.“

Das Projekt ‚BergMarken‘ ist Teil der Kommunikationsstrategie zur Förderung des Radverkehrs in Bad Honnef. Im letzten Jahr wurde hierzu die Kampagne ‚FahrRADMOMENTE ‘ aufgebaut, zu denen auch das Fahrradfestival im vergangenen August zählte. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans gefördert.

Alle Angaben zum Wettbewerb sind verfügbar über https://fahrradmomente.meinbadhonnef.de/wettbewerb oder die Vergabeplattform www.bund.de