Klasse 3b der Sankt-Martinus-Grundschule im Forscherfieber

Die Grundschule Sankt Martinus in Bad Honnef/Selhof ist Partnerin des Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“. In einem Lehrerkonferenzbeschluss verpflichtete sich die Einrichtung, die Verankerung des weltweiten Bildungskonzeptes der Gestaltungskompetenz der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Schulsystem weiterhin voranzubringen. Für ihr Engagement, insbesondere auch in Kooperation mit der Bad Honnef AG wurde die Schule mehrfach auf Landesebene sowohl vom Schul- als auch vom Umweltministerium ausgezeichnet.

Das waren Gründe genug, den letzten Schultag vor den Herbstferien mit Hilfe des nachhaltigen BHAG-Bildungsangebotes als Wasser-Forschertag zu nutzen. Rund um den Lernraum Schule waren Schülerteams unterwegs, um den Spuren der Leitungswege des Bad Honnefer Trinkwassers zu folgen und an offenen Gewässern Wasserproben zu nehmen. Mit dem BHAG-Mini-Wasserlabor testeten die Teams mit Eifer ihre Proben und lernten, die Referenzwerte für Wasserhärte und den pH-Wert zu bestimmen. Dabei erfuhren sie mehr über die verantwortungsvolle Arbeit der BHAG-Wasserwerker und lernten, das Qualitätsprodukt Trinkwasser für ihre gesunde Entwicklung wert zu schätzen.

Ihr neu erworbenes Wasser-Wissen werden die Kinder nach den Herbstferien mit ihrer Sachkundelehrerin Carmen Roschlau vertiefen. Das Fazit des Tages brachte Theo auf den Punkt, der das Projekt bereits in den Sommerferien kennengelernt hatte: „Nichts geht auf dieser Welt, wenn ihr das Wasser fehlt. Deshalb müssen wir helfen, es sauber zu halten.“

Text: Maria-Elisabeth Loevenich

Foto: Der Kuschel-Wassertropfen „Droppy“