Frauenforum Bad Honnef lud ein: „Zeit für mich“

Unter dem Motto „Zeit für mich“ hatte das Frauenforum Bad Honnef anlässlich des Weltfrauentages ins Rathaus zu einem Nachmittag mit buntem Programm eingeladen. Für jede war etwas dabei.

Wer Lust hatte, mit verschiedenen Malutensilien zu experimentieren, konnte dies im Kreativworkshop von und mit Julia Haubs (Frauenzentrum Bad Honnef) ausprobieren. Im Ratssaal bei Wohlfühlduft und Kerzenschein konnten unter kundiger Leitung von Lisa Schulte (Frauenzentrum Bad Honnef) Entspannungstechniken erlernt werden. In den Pausen gab es bei Sekt, Kaffee und Gebäck während des „Markts der Möglichkeiten“, den Informationsständen der Mitglieder des Frauenforums Bad Honnef, ausreichend Gelegenheit zur Begegnung und Gespräch.

Die Fotoausstellung „Jinwar, das Dorf der Freien Frauen“ im Foyer des Rathauses zeigt auch noch weiterhin bis zum 20. März 2020 beeindruckende Impressionen einer Frauenkommune im Norden Syriens, in der die Frauen mit ihren Kindern gemeinschaftlich und selbstbestimmt leben können. Zu sehen sind Bilder vom Alltag, dem Leben und der Arbeit in der dörflichen Gemeinschaft mit seinen vielen Facetten.

„Schlagfertigkeit einmal anders“ war das Thema des Impulsvortrags von Susanne Sielaff, Trainerin für mentale Aktivität. Ihr Credo lautet: Neben Fantasie und Humor sind insbesondere ständiges Training und eine gute Vorbereitung wichtig, um auf mögliche unangebrachte Attacken angemessen reagieren zu können.

Den Abschluss der Veranstaltung machte die über die Region hinaus bekannte Poetry-Slammerin Ella Anschein mit Texten, die nicht nur zum Weltfrauentag hervorragend passten sondern auch thematisch und darstellerisch eine große Bandbreite aufwiesen: Witzig erzählte sie über eine erotische Begegnung in der Straßenbahn; berührend über Schönheitsideale von Mädchen; „gewaltig“ über das, was die menschliche Hand anrichten kann; provokativ über die Verlogenheit der sexuellen Moral und nachdenklich über ein bekanntes Lied über Alleinerziehende. Ella Anschein fügte auch einen Appell an Politik und Gesellschaft hinzu.

Das Frauenforum Bad Honnef als Veranstalter ist ein überkonfessioneller und überparteilicher Zusammenschluss von Bad Honnefer Frauenorganisationen. Seit vielen Jahren wird das Netzwerk von der Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Honnef Iris Schwarz bei der Ausrichtung des Internationalen Frauentages unterstützt. So bedankte sich die Gleichstellungsbeauftragte zum Schluss bei allen, die diesen Nachmittag möglich gemacht hatten, und verabschiedete das Publikum mit dem Wunsch „Bleiben Sie gesund!“

Foto: Frauenforum und Gäste zum Weltfrauentag im Rathaus „Zeit für mich“ – v. l. : Evita Reinlein, Anne Wegner, Evita Reinlein, Iris Schwarz, Ingrid Conrady-Erbay, Ursula Voll, Dr. Bärbel Kraft, Julia Haubs, Michalina Kuska, Lisa Schulte und Ella Anschein