Erfolgreicher Beratungstag rund um das soziale System

Die Bad Honnefer Stadtverwaltung hatte in dem Gebäude der Konrad-Adenauer-Schule zu einem Beratungstag für Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um Fragen rund um das soziale System zu beantworten. Die Mitarbeitenden des Jugendamts, des Fachdienstes Soziales und Asyl sowie die Beauftragte für Gleichstellung, Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit Behinderung kümmerten sich um die Anliegen der rund 25 Besucherinnen und Besucher. Der Beratungstag ist ein Teil des Projekts „LöWe“, wobei der Projektname für Lösungswege steht. Erster Beigeordneter Holger Heuser sagte: „Der Beratungstag war ein erfolgreicher Auftakt, das Projekt LöWe wird weiterverfolgt. Wer das Angebot an diesem Tag nicht nutzen konnte, kann sich gerne zu den regulären Öffnungszeiten an die zuständigen Mitarbeitenden der Stadtverwaltung wenden.“

Unter anderem ging es um Fragen zur Pflege, Schwerbehinderung oder Grundsicherung. Die Beratungsgespräche konnten in einer entspannten Atmosphäre geführt werden. Kleinere Wartezeiten wurden mit einer kostenlosen Tasse Kaffee überbrückt. Das Jugendamt hatte eine Spielecke eingerichtet. Das andere, neue Format, um mit den Verwaltungsmitarbeitenden des Sozialbereichs in Kontakt zu treten, war ein Gewinn. Da der Beratungstag ein Samstag war, konnten auch Berufstätige ihn wahrnehmen. Weiterhin ist der Flyer erhältlich, der unter anderem im Rathaus ausliegt und der die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und-partnern der Verwaltung im Sozialbereich aufzeigt.

Fragen beantwortet: Astrid Behr vom Fachdienst Soziales und Asyl der Stadt Bad Honnef, Telefon 02224/184-187, E-Mail .

Foto Florette Hill: Beratungstag in der KASch zu Fragen rund um das soziale System – hier der Stand der Frühen Hilfen vom Jugendamt v., l. Katy Steiner, Erster Beigeordneter Holger Heuser, Sabine Reitemeier, Marion Kramer