Einsegnung des blauen Holzkreuzes Am Kirchberg

Das Holzkreuz aus dem 19. Jahrhundert, das in der Straße Am Kirchberg in Bad Honnef-Aegidienberg steht, wurde jetzt von Pfarrer Michael Ottersberg eingesegnet. So ist auch der letzte wichtige Schritt getan, um das Wegekreuz nach der Restaurierung seiner Bestimmung zu übergeben.

Das Kreuz ist das einzige hölzerne Wegekreuz, das in die Denkmalliste der Stadt Bad Honnef eingetragen wurde. Das Wetter hatte ihm zugesetzt, so dass das Holz rissig geworden war und sogar rückseitig Insektenlarven gefunden worden waren. Die Farbe war abgeblättert, das Witterungsdach durchfeuchtet gewesen. Sein schlechter Zustand rief sowohl den Bürgerverein Aegidienberg als auch die Anwohnerinnen und Anwohner auf den Plan, so dass in der Folge das Technische Gebäudemanagement der Stadt Bad Honnef einen fachkundigen Restaurator beauftragte. Lutz Sankowsky nahm sich des Falles an. Das Kreuz wurde demontiert und in seiner Werkstatt in Euskirchen Instand gesetzt.

Das hölzerne Wegekreuz strahlt wieder intensiv in seiner Ursprungsfarbe Blau. Als Zeugnis des Glaubens wird es viele weitere Jahre alle erfreuen, die vorbeikommen.

Foto: Das blaue hölzerne Wegekreuz Am Kirchberg wird von Pfarrer Michael Ottersbach eingesegnet.