Logo mit schwarzem nach oben gebogenem Strich und rotem Ball.

Am 22.09.2021: Zum Welt-Alzheimertag

Logo mit schwarzem nach oben gebogenem Strich und rotem Ball.Markt der Möglichkeiten und Vortragsprogramm mit Improvisationstheater

Anlässlich des Welt-Alzheimertages präsentiert das Netzwerk „Arbeitskreis Demenz Bad Honnef/Königswinter“ im historischen und neu renovierten Kurhaus in Bad Honnef eine abwechslungsreiche Informationsveranstaltung für pflegende Angehörige und alle interessierten Menschen.

Im Kursaal Bad Honnef, Hauptstraße 28, wird um 15:00 Uhr mit dem Markt der Möglichkeiten gestartet. Bürgermeister Otto Neuhoff begrüßt um 16:00 Uhr. Maria-Theresa Schmitz wird im Anschluss ihren Vortrag „Gelingende Kommunikation im Umgang mit Demenzkranken“ halten. Danach wird die Theater- und Tanzpädagogin Monika Thöne ein Improvisationstheater mit dem Titel „Humor trotz(t) Demenz – Wie das Leben so spielt“ darbieten.

Über Demenz zu sprechen, fällt schwer. Demenz ist in der öffentlichen Wahrnehmung nach wie vor ein Tabuthema und führt oft zur sozialen Isolation der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Häufig fühlen sich die betroffenen Familien nicht ernstgenommen, Außenstehende haben keine Erfahrung im Umgang mit dieser Erkrankung, sind ratlos wie sie sich verhalten sollen, wie sie den Menschen begegnen sollen. Manchmal ziehen sich sogar gute Freund*innen zurück. Vor allem in der Zeit der Corona-Beschränkungen und Isolierung wird deutlich, wie wichtig Austausch und Information sind. Überforderung in den Familien spielt dabei ebenso eine Rolle wie die Ungewissheit und Unsicherheit in der Nachbarschaft und in der Begegnung im Alltag.

Vor dem offiziellen Teil der Veranstaltung mit einem interessanten Vortragsprogramm werden Besucher*innen ausreichend Gelegenheit bekommen, sich während eines Rundgangs über einen Markt der Möglichkeiten erste Informationen zu beschaffen, hilfreiche Kontakte zu knüpfen und mit den Ausstellenden direkt in Kontakt zu treten.

Dabei sein werden unter anderem die LVR-Klinik und das Universitätsklinikum Bonn, die AWO Wohnberatung für den Rhein-Sieg-Kreis, die Ökumenische Hospizbewegung Bad Honnef e.V., die Seniorenvertretung der Stadt Bad Honnef, Seniorenbetreuungsdienste und pflegende Angehörige. Die Stadtbücherei Bad Honnef wird spezielle Medien zum Thema Demenz präsentieren.

Veranstalter ist der Arbeitskreis Demenz Bad Honnef/Königswinter unter der Leitung von Christiane Hülder und Iris Schwarz. Gefördert wird das Projekt von den Landesverbänden der Pflegekassen (vdek) in NRW nach § 45 Sozialgesetzbuch XI (Pflegeversicherung).

Der Eintritt ist frei!

Es gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung, welche das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske) zwingend vorschreibt. Einlass erhalten können nur Personen, die vollständig geimpft, als genesen anerkannt sind oder ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis vorweisen können, das nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Kontakt und weitere Informationen:

Christiane Hülder, Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf/Siebengebirge
Telefon 02243 / 847 58 20, E-Mail geronto-spz@awo-bnsu.de;

Iris Schwarz, Seniorenbeauftragte der Stadt Bad Honnef
Telefon 02224/184-140, E-Mail iris.schwarz@bad-honnef.de.

Programm:
Mittwoch, 22.09.2021, um 15.00 Uhr im Kursaal Bad Honnef, Hauptstraße 28

15:00 Uhr „Markt der Möglichkeiten“ unter anderem mit:
LVR-Klinik Bonn (Gerontopsychiatrisches Zentrum),
Universitätsklinikum Bonn (Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie),
AWO Wohnberatung für den Rhein-Sieg-Kreis,
Ökumenische Hospizbewegung Bad Honnef e.V.,
Seniorenvertretung der Stadt Bad Honnef,
Seniorenbetreuungsdienste,
pflegende Angehörige,
Stadtbücherei Bad Honnef.

16:00 Uhr Begrüßung durch Bürgermeister Otto Neuhoff
anschließend:
Vortrag „Gelingende Kommunikation im Umgang mit Demenzkranken“ von Maria-Theresa Schmitz
17:15 Uhr Improvisationstheater mit dem Titel „Humor trotz(t) Demenz – Wie das Leben so spielt“ von Tanzpädagogin Monika Thöne

Logo: des Arbeitskreis Demenz Bad Honnef/Königswinter