Absage des Martinsfeuer in Rhöndorf durch den Veranstalter

Die Stadt Bad Honnef erlangte am Mittag des 05.11.19 davon Kenntnis, dass die Feuerstelle für das geplante Martinsfeuer in den Weinbergen in Rhöndorf sowohl hinsichtlich seiner Abmessung als auch hinsichtlich seiner Zusammensetzung eine Gefahr für die Gesundheit und die körperliche Unversehrtheit der Bürgerinnen und Bürger darstellt. Im erheblichem Widerspruch zu der erteilten Genehmigung wies die Feuerstelle eine Abmessung von ca. 15 mal 8 Metern, in der Höhe von ca. 3 Metern auf. Unter Missachtung der in der Genehmigung gemachten Auflagen und Bedingungen waren verbotswidrig unter anderem Plastikfolien, Terrassendielen sowie Hölzer mit Metallrahmen aufgestapelt worden. Dem Veranstalter wurde seitens der Stadt aufgegeben, Abhilfe durch Rückbau der Feuerstelle auf die genehmigte Feuerstellenfläche und Beseitigung der verbotswidrigen Bestandteile der Feuerstelle zu schaffen. Eine Abhilfe erfolgte seitens des Veranstalters nicht. Dieser sagte das Martinsfeuer in Rhöndorf ab.