1100 Jahre Bad Honnef: Jubiläumsbriefmarken zum Sammeln und Verschicken

Anlässlich des Stadtjubiläums “1100 Jahre Bad Honnef” gibt es ab sofort zwei besondere Briefmarken.

Unter den rund 14 Milliarden Briefen, die jährlich in deutschen Briefkästen landen, sind nun auch Briefe mit besonderem Porto: anlässlich des 1100jährigen Stadtjubiläums gibt es ab sofort eine besondere Briefmarke aus Bad Honnef. Die Marken mit einem Portowert von 85 Cent zeigen bekannte Bad Honnefer Motive aus dem Stadtleben. Zur Auswahl stehen das frisch renovierte Kurhaus aus dem Jahre 1907 oder der bekannte und beliebte „Aranka-Blick“ über den Altarm des Rheins in Richtung Drachenfels.

„Ein Brief ist in der heutigen Zeit der digitalen Kommunikation nicht nur etwas Besonders, sondern oft auch etwas ganz Persönliches oder von besonderer Bedeutung. Mit unseren Jubiläumsbriefmarken trägt der Brief zwei unserer bekanntesten Stadtansichten in die weite Welt, aber auch unsere Freude über das 1100jährige Stadtjubiläum, das wir insbesondere im August groß feiern werden“, sagt Bürgermeister Otto Neuhoff: „Die Briefmarke ist daher nicht nur ein Postwertzeichen mit Sammlerwert, sondern auch eine besondere Form der Einladung, unser Stadtjubiläum gemeinsam mit den Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger zu feiern.“

Die Briefmarken sind ab sofort in Bögen zu jeweils zehn Marken erhältlich. Je Bogen sind von beiden Motiven jeweils fünf Briefmarken vertreten. Das Angebot ist begrenzt.

Verkauft werden die Briefmarken in der Stadtinformation Bad Honnef, Rathausplatz 1 während der Öffnungszeiten (Mo-Fr. 10-13 Uhr & 15 – 18 Uhr, Sa. 10 – 13 Uhr), im virtuellen Kiezhaufhaus sowie im Kiezladen an der Kirchstraße 1a.